• Slider Image

K2000 Basissoftware

K2000 ist ein anwenderfreundliches Programm zur Erfassung, Bearbeitung und Verwaltung von Daten des gesamten Kanalnetzes. Beginnend mit der Inspektion und Bewertung des Kanalzustandes bietet K2000 außerdem alle Funktionalitäten, um die gewonnenen Daten zu analysieren und weiter zu verarbeiten. Grundsätzlich kann für die Untersuchung der Kanäle mit Stammdaten, Geometriedaten und Zustandsdaten gearbeitet werden. Der modulare Aufbau ermöglicht dem Anwender die Software über eine Vielzahl an Erweiterungen genau auf seine Bedürfnisse anzupassen. Bei der Inspektion kann K2000 mit einem Kamerasystem eines beliebigen Hardwareherstellers verwendet werden.

K2000 Datenaustausch Mobil und Büro

Mobil und Büro

K2000 kann sowohl zur Zustandserfassung von Kanalnetzen in Inspektionsfahrzeugen oder Schiebeanlagen (K2000 Mobil) wie auch als Kanalinformationssystem zur Verwaltung im Büro (K2000 Büro) eingesetzt werden.

K2000 ist ideal für Städte, Kommunen, Ingenieurbüros und Firmen aus dem umwelttechnischen Bereich geeignet.

Kanaluntersuchung mit K2000

Der Kreislauf einer gängigen Kanaluntersuchung beginnt mit der Befahrung von Kanälen oder Schächten. Dabei wird der Zustand des Objektes mit Hilfe von Filmaufnahmen, Bildern, Messungen und Berichten dokumentiert. Nach der Inspektion werden die Daten im Büro nachbearbeitet, bewertet und anschließend eine Sanierungsplanung durchgeführt. Das Ergebnis wird an den Auftraggeber weitergegeben und Sanierungsmaßnahmen veranlasst. Nach durchgeführter Sanierung wird der Kanal in regelmäßigen Abständen erneut einer Inspektion unterzogen.

K2000 umfasst alle Anforderungen einer kompletten Kanaluntersuchung und Sanierung aus einer Hand.

Standardkonformer Modus

Filmaufnahmen und Schrifteinblendung

K2000 arbeitet vollständig digital. Es können einzelne Schadensbilder, Filmsequenzen und komplette Untersuchungsfilme erzeugt und verwaltet werden.
Die Kommunikation mit einem Kamerasystem erfolgt automatisch inklusive Schrifteinblendung. Somit können alle untersuchungsrelevanten Daten, wie z.B. Videozähler, Weglängen oder Schäden live in das Videobild eingeblendet werden.

Vielfältige Vermessungsmöglichkeiten

K2000 bietet eine Vielzahl von Messverfahren wie z.B. Nennweitenmessung, Schadensvermessung, Neigungs- und Temperaturmessung etc. Die Messungen können mit nahezu allen Kamerasystemen durchgeführt werden.
 
K2000: Übersichtliches Arbeiten mit Lageplänen

Übersichtliches Arbeiten mit Lageplänen

Hintergrundpläne wie Vermessungsdaten und Luftbilder ermöglichen mit Hilfe des Lageplanmoduls LP2000 eine optimale Orientierung im Kanalnetz. Dabei werden die Hintergrundpläne sowie das gesamte Kanalnetz grafisch am Bildschirm angezeigt. Das umständliche Hantieren mit Teilplänen wird überflüssig und beschleunigt somit enorm die Arbeit für den Anwender. Zur besseren Navigation kann zusätzlich mit GPS gearbeitet werden.

Datenaustausch

Für den reibungslosen Austausch von Stamm-, Untersuchungs- und Geometriedaten mit anderen Systemen werden alle gängigen Normen und Schnittstellen unterstützt. Folgende Datentransfers sind möglich:
  • Lizenzfreie Weitergabe aller Daten an den Auftraggeber über das Sichtprogramm KS2000
  • Einbindung in ein GIS-System (siehe NS2000)
  • Transfer zwischen K2000 Programmen
  • Import und Export von Stamm-, Untersuchungs- und Geometriedaten an Fremdsysteme
  • Excel-Export
  • PDF-Berichte
K2000 Datenaustausch - Stamm-, Untersuchungs- und Geometriedaten

K2000: Klassifizierung und Bewertung

Klassifizierung und Bewertung

Über die Schadensklassifizierung und Zustandsbewertung kann eine automatische Beurteilung der Untersuchungsergebnisse des Kanalnetzes durchgeführt werden. Daraus lässt sich zum Beispiel der Handlungsbedarf für Sanierungen ganz einfach bestimmen. Die Klassifizierung und Bewertung erfolgt dabei entweder normgerecht oder benutzerdefiniert.

Individuell erweiterbar

Durch den modularen Systemaufbau kann die Grundausstattung der Basissoftware K2000 mit einer Vielzahl an zusätzlichen Modulen erweitert und auf individuelle Wünsche und Anforderungen angepasst werden.

Einige Erweiterungen sind außerdem als eigenständige Kompaktprogramme erhältlich, für die keine vollständige K2000 Basisversion benötigt wird:

Vorteile auf einen Blick

  • Normgerechte TV-Inspektion
  • Verwaltung des gesamten Kanalnetzes
  • Einfache Bedienung
  • Hardwareunabhängig
  • Vielseitige Messverfahren
  • Klassifizierung und Bewertung
  • Hintergrundpläne
  • Unterstützung aller gängigen Datenschnittstellen
  • Referenz- und Historienverwaltung
  • Verwaltung von Gegenbefahrungen