• Slider Image

Messverfahren

Um die Qualität einer Kanalinspektion zu verbessern, unterstützt unserere Software eine Vielzahl von überwiegend hardwareunabhängigen Messverfahren.

 

Nennweitenmessung

Mit Hilfe der Nennweitenmessung kann der Durchmesser eines Rohres mit einer beliebigen Kamera ganz einfach gemessen werden – ohne Laser.
Das Verfahren beruht ausschließlich auf Methoden der Bildverarbeitung. Der große Vorteil hierbei, es wird keine zusätzliche Hardware wie z.B. der Einsatz eines Lasers benötigt. Der Untersucher muss lediglich einen Messkreis an eine markante Position im Rohr anlegen. Alles Weitere erledigt das Programm.

 
Nennweitenmessung

Kontinuierliche Deformationsmessung KD2000

 

Kontinuierliche Deformationsmessung KD2000

Das Softwaremodul KD2000 ermöglicht die kontinuierliche Messung von Verformungen in Rohren. Mit Hilfe einer Laserprojektion können u.a. Deformationen, Querschnittsreduktionen, Ovalität, Durchmesser, Abflusshindernisse und Unebenheiten innerhalb eines Kanalrohres bestimmt werden. Mehr Informationen hierzu unter KD2000 Deformationsmessung.

Weitere Messverfahren im Überblick

  • Rissvermessung mit Laser
  • Flächenmessung mit Laser
  • Objektvermessung
  • Punktuelle Deformationsmessung
  • Verlaufsmessung
  • Abstandsmessung
  • Neigungsmessung
  • Temperaturmessung
  • Automatische Verlaufsmessung

Weitere Informationen über die einzelnen Messverfahren erhalten Sie auf Anfrage oder in unserem Downloadbereich.